logo-frauen-reformation-web

Alles Luther oder was?

Reformation - von Frauen gestaltet


Alles Luther oder was? So könnte in der bis 2017 andauernden Lutherdekade vermutet werden. Dass die Reformation und ihre 500-jährige Wirkungsgeschichte eine starke weibliche Seite hat zeigt das Lutherdekade-Onlineprojekt >>> www.frauen-und-reformation.de und würdigt reformatorische Impulse von Frauen vom 16. bis ins 21. Jahrhundert.    >>> Weiterlesen

 

Symbolbild EKD-Familienpapier Aug 2013 WEB

Kirche muss für Respekt werben

Homophobie nicht mit christlicher Ethik vereinbar


In der Debatte um den in Baden-Württemberg geplanten Bildungsplan wünschen sich die EFiD und die Männerarbeit der EKD ein deutliches kirchliches Votum für die Vielfalt von Lebensformen. „Diffamierende Äußerungen wie in der Kampagne Kein Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens sind mit unserem Verständnis von christlichem Miteinander nicht vereinbar“, stellt EFiD-Vorsitzende Ilse Falk klar. Die evangelische Kirche und ihre Leitungsgremien müssten sich deutlich von dieser Petition distanzieren, fordern beide Verbände.   >>> Weiterlesen

 
TaeterSpuren
Dresden Nazifrei

Nächstenliebe verlangt Klarheit!


Zur Beteilung am christlichen Blockadepunkt gegen den geplanten Neonaziaufmarsch am 13. Februar 2014 in Dresden rufen Aktion Sühnezeichen Friedensdienste und die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus auf. Zu den ErstunterzeichnerInnen des Aufrufs gehören die EFiD-Vorsitzende Ilse Falk, Bischöfin Ilse Junkermann, Bischof Ralf Meister, Bundestagspräsident a.D. Wolfgang Thierse und Kirchentagsgeneralsekretärin Ellen Ueberschär auf. Geplant sind Mahngänge und kirchliche Veranstaltungen. >>> Weiterlesen

 

Symbolbild EKD-Familienpapier Aug 2013 WEB

Familienpolitik ist Sozialpolitik

EKD-Synode bekräftigt Forderungen des Familienpapiers


Nach einer intensiven und kontroversen Aussprache zur Familien-Orientierungshilfe hat die EKD-Synode bestätigt, dass der Grundgedanke einer evangelisch ausgerichteten Förderung von Familien, Ehen und Lebenspartnerschaften die konsequente Stärkung aller fürsorglichen Beziehungen sein muss. Wo Menschen auf Dauer Verantwortung füreinander übernehmen, sollen sie künftig unabhängig von der Form, in der sie Familie leben, von Kirche und Diakonie Unterstützung erfahren.    >>> Weiterlesen

 
Nicht in die Illegalität verlagern

Diakonie-Chefin gegen Prostitutionsverbot


Die Berliner Diakonie-Chefin Susanne Kahl-Passoth hat sich ausdrücklich gegen ein Verbot von Prostitution ausgesprochen. Dies sei der falsche Weg. Gewinner eines Verbotes wären vor allem Zuhälter und Menschenhändler, erklärte Kahl-Passoth. Die Frauen-Zeitschrift Emma forderte jüngst in einer Kampagne ein Verbot der Prostitution, zu den Kampagnen-UnterstützerInnen zählt auch Margot Käßmann.   >>> Weiterlesen

 
EFiD gratuliert

Irmgard Schwaetzer neue Präses der EKD-Synode


Die Evangelischen Frauen in Deutschland begrüßen die Wahl von Irmgard Schwaetzer zur Präses der EKD-Synode. Die ehemalige Bundesministerin gilt als engagierte und kompetente Vertreterin für Frauenanliegen und insbesondere für Frauen in Konfliktsituationen.    >>> Weiterlesen

 

AWB 1_Okt 2011_WEB

Verband

Weigt-Blätgen zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt


Pfarrerin Angelika Weigt-Blätgen ist neue stellvertretende EFiD-Vorsitzende. Die 58-jährige Theologin, die bereits seit März 2008 Mitglied des EFiD-Präsidiums ist, wurde für zwei Jahre nachgewählt, da die bisherige stellvertretende Vorsitzende der EFiD, Pastorin Kerstin Möller, im September an einer Krebserkrankung verstorben ist.    >>> Weiterlesen

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 28