Präsentation

Sonderpostwertzeichen "Frauen der Reformation"

briefmarke web


„Die kleinste Botschafterin der Welt“ – so nennt die Staatssekretärin Bettina Hagedorn die Briefmarke bei unserer Veranstaltung „Zur Sprache kommen – Frauen der Reformation reloaded“ in der Hannoveraner Marktkirche. In ihrem leidenschaftlichen Plädoyer für Briefmarken und Briefeschreiben bringt sie uns nicht nur dieses kleine Stück Kulturgut näher, sondern bekundet auch ihre eigene Wertschätzung für die Frauen, wegen derer wir uns alle zusammenfanden. Als Expertin über den eigenen Glauben sprechen und damit den Frauen der Reformation Leben einhauchen, das hat Kübra Gümüşay getan. Sie hat Stellen aus „Sprache und Sein“ vorgetragen, die sie sonst nicht liest. Warum aber nicht? Was hält sie auf, wer hört überhaupt zu? Wie eng Demokratie und Freiheit mit Frauen und Reformation verzahnt sind, dafür hat u.a. Antje Schrupp klare Worte gefunden.
Das Sonderpostwertzeichen ist seit dem 1.10.2020 erhältlich. Unten finden Sie Reaktionen, Impressionen und Impulse zu unserer Veranstaltung.

Das Bundesfinanzministerium über „Frauen der Reformation“: pdf
Kübra Gümüşay über freies Sprechen: pdf
Dr. Antje Schrupp über Verantwortung: pdf
Auswahl Fotos: pdf